Die drei Cloud Computing Deployment Modelle die du kennen musst

Image of Felix Klauke
Felix Klauke

Du möchtest für dein Projekt Cloud Computing nutzen? Neben der Wahl des richtigen Cloud Service Modells wird deine Cloud maßgeblich durch ihr Deployment Modell definiert. Wir beleuchten zusammen die Charakteristiken und die Vor- und Nachteile der verschiedenen Cloud Computing Deployment Modelle.

 

hand drawing Cloud Computing diagram on the new computer interface as concept

 

 

 

Private Cloud

Die Private Cloud steht nur dir und deiner Organisation zur Verfügung. Du teilst keine Ressourcen und hast die alleinige Kontrolle, über alles, was in deiner Cloud vor sich geht.

Die Nutzer der Private Cloud genießen vollen Zugriff und können somit viel Automatisieren. Einzelne Unterbenutzer für verschiedene Unternehmensabteilungen können auf Abruf ihre eigenen Ressourcen verwalten.

Besondere Compliance- und Sicherheitsanforderungen sind einfach unternehmensspezifisch zu implementieren und anzupassen.

 

 

 

 

Public Cloud

Prominente Hyperscaler wie AWS, Google Cloud Platform oder Azure sind im Grunde nur eine große Public Cloud. Nach der Registrierung steht die Cloud jedermann offen und durch die Bezahlung einzelner Services können die Features flexibel eingesetzt werden.

Die Public Cloud ist vor allem einfach, skalierbar und schnell. Prozesse sind schneller als in der Private Cloud umzusetzen und skalieren sehr gut. Es fällt im Vergleich zur Private Cloud nochmal ein erheblicher Management-Overhead weg und die Deploymentzyklen für einzelne Anwendungen sinken enorm. Für schnelle Time To Market und einen Schnellstart bei der Entwicklung ist die Public Cloud unschlagbar. Sie hat dabei die höchste Verfügbarkeit und sit durch nutzungsbasierte Abrechnungsmodelle extrem kosteneffizient.

 

Hybrid Cloud

Die Hybrid Cloud sucht die Kerneigenschaften seiner beiden Namenspartner zu verbinden:

  • Sensitive Daten und wichtigen Anwendung werden in der Private Cloud, während der sichere Zugang und öffentliche Anwendungen über eine Public Cloud realisiert werden
  • Temporär angestiegener Ressourcen Bedarf in der Hybrid Cloud werden durch die Public Cloud abgedeckt, wenn die Private Cloud nicht alle Ressourcen bereitstellen können.

Das beste aus beiden Welten vereint sich zum Allrounder für jeden Anwendungsfall und lässt sich dabei optimal zuschneiden.

 

Auf in die Cloud?

Durch Cloud Computing lassen sich alle Anwendungsfälle abdecken. Benutzt du bereits Cloud Computing für deine Projekte? Wenn nein, warum nicht? Schreib es in die Kommentare. 

 

Kommentieren

Blog

Verwandte Artikel

Image of Felix Klauke
Felix Klauke

Unlimited Traffic im Maincubes: Verschiedene Traffic Modelle

Bei der normalen Colocation wird dein Traffic nach Verbrauch abgerechnet, aber das ist nicht die...

Weiterlesen
Image of Felix Klauke
Felix Klauke

Die Key-Features von Cloud Computing, die jeden Skeptiker überzeugen

Musstest du schon einmal jemanden davon überzeugen, dass Cloud Computing etwas gutes ist und dass...

Weiterlesen